Vereinspartnerschaft

Der FC Bern und Futsal Minerva gehen gemeinsam neue Wege.

bern-minerva-02

Futsal und Fussball, die zwei unterschiedlichen und doch sehr ähnlichen Brüder. Über den älteren Bruder, Fussball, ist alles bekannt. Das jüngere Pendant zum Fussball, Futsal, ist die von der FIFA und UEFA offizielle Hallenfussballform. Diese Variante unterscheidet sich stark vom veralteten Hallenfussball mit Bande und Filzball.
Auf internationaler Ebene ist Futsal bereits Tradition. In Spanien spielen beispielsweise mehr Jugendliche und Aktive Futsal anstatt Fussball. In der Juniorenausbildung des FC Barcelona ist Futsal ein fester Bestandteil, so rührt das berühmte spanische Tici-Taca vom Futsal.

Der Schweizerische Fussballverband hat den Vorzug des Futsals vor knapp zehn Jahren erkannt und steht mit seinem Meisterschaftsbetrieb (Swiss Futsal Premier League, NLA und NLB) sowie dem Hallenfussball-Label “SFV-approved“ vollumfänglich hinter der immer stärker wachsenden Futsalszene. Futsal Minerva ist der nationale Pionierverein und trägt zu einer nachhaltigen Entwicklung des Futsals bei.

Das Modell der Partnerschaften zwischen Fussball- und Futsalvereinen hat bereits in unterschiedlichen Ländern Anklang gefunden. So setzen beispielsweise ein Grossteil der professionellen Mannschaften in Argentinien im Juniorenalter auf Futsal. Die Partnerschaft zwischen dem Traditionsverein FC Bern und dem zweifachen Schweizermeister Futsal Minerva ist dabei national gesehen revolutionär.

Die Partnervereine streben mit Ihrer Zusammenarbeit die Förderung der Junioren und des Futsals an. Futsal ermöglicht Junioren aufgrund der Beschaffenheit des Futsalballs und des engeren Spielraums einen schnelleren technischen und taktischen Fortschritt zu erreichen. 
Konkretisiert wird die Partnerschaft in einer ersten Phase mit Juniorentrainings. Die Junioren des FC Bern der Stufe C-Meister und B-Meister werden von Spielern der ersten Mannschaft von Futsal Minerva wöchentlich trainiert. Dadurch wird den Junioren der Zugang zum Futsal erleichtert und es werden futsalspezifische Eigenschaften und Fertigkeiten vermittelt.

Neben Spass und Spiel stehen die Förderung der individuellen Handlungsschnelligkeit, die Weiterentwicklung der technisch-taktischen Eigenschaften auf engem Raum sowie die Schnellkraft im Vordergrund. Die so gewonnen Automatismen und Fertigkeiten lassen sich auf dem Fussballplatz umsetzen und führen zu einer Qualitätssteigerung.

Futsal Minerva: Futsal Minerva ist ein junger Berner Futsalverein. Im Sommer 2009 von drei Studenten gegründet, gewann die Mannschaft gleich im ersten Jahr den NLB Titel. In der zweiten Saison gelang sogleich ein Exploit in der NLA. Futsal Minerva konnte in den Final der NLA einziehen und wurde vor rund 1‘200 Zuschauern Vize-Schweizermeister der Saison 2010/2011. In der dritten Saison erfolgte sodann die Krönung: Minerva wurde vor heimischer Kulisse und 1‘800 begeisterten Fans Schweizermeister. Minerva scheiterte in der 1. Runde des UEFA Futsal Pokals denkbar knapp. In der Zwischenzeit wurde Futsal Minerva 2013 Schweizermeister. 2014 Vize-Schweizermeister. Futsal Minerva hat in der kurzen Zeit seiner bisherigen Existenz bewiesen, was mit Mut, Stolz und Leidenschaft möglich ist.