Rückblick Junioren Ea Vorrunde 17/18

Ein kurzer Rückblick auf eine aussergewöhnliche Vorrunde (August – Dezember 2017) der Ea-Junioren vom FC Bern.

Bei sommerlichen Temperaturen im August startete das Ea in die neue Saison 17/18. In den ersten Wochen standen folgende Themen im Mittelpunkt:

  • Rasche Teambildung
  • Eine aggressive, mutige und offensive Spielweise
  • Siegermentalität in jedem Training und Spiel entwickeln
  • Zusammenspiel stärken
  • Spielphilosophie: Wenige Ballkontakte in Zone 1 und 2, mutig in Zone 3, rasch in die Spitzen spielen. Ständiger Druck auf den Gegner.

Neben diesen Punkten wurde in den wöchentlichen Trainings natürlich ständig an der Technik gefeilt, verbunden mit koordinativen Übungen.

Schon früh in der Saison zeigte sich, dass sich sehr bald eine äusserst lernwillige und eingeschworene Truppe bildete. Das Ea eilte von Sieg zu Sieg und gewann vom August bis im November sämtliche Verbandsturniere der Gruppe 1 (höchste Stärkeklasse Region Bern). Bei 21 Spielen resultierten 21 Siege bei einem Torverhältnis von 194:24, Wahnsinn!

Ein Freundschaftsspiel gegen die U11 Auswahl vom Team Emmental konnte das Ea mit 8:2 gewinnen und zeigte, dass es auch gegen Spitzenfussballteams nicht nur mitspielen, sondern auch Spiele dominieren kann. Dies zeigte sich dann eindrücklich auch am abschliessenden U11 Leistungsvergleich im Neufeld. Bei Spielen gegen die gleichaltrige nationale Spitze (BSC YB, FC Basel, GC Zürich, Lausanne Sports, FC Luzern, Team Oberwallis etc.) war das Ea fast immer auf Augenhöhe und konnte sogar einige Siege einfahren.

Zu Beginn der Hallensaison im November war man gespannt, ob sich die Siegesserie auch an den Hallenturnieren fortsetzen konnte? Die Frage war schnell geklärt. Das Ea gewann nacheinander den Könizer Hallencup (Finalsieg gegen Breitenrain), den Speedy Cup in Wabern (Finalsieg gegen Köniz) und das Hallenturnier in Jegenstorf (Finalsieg gegen Köniz). Einzig am Chlouse Cup vom FC Sternenberg musste man sich mit Platz 2 begnügen (Finalniederlage gegen Köniz). Zum Abschluss des Jahres gastierte man noch am Indoor Masters Qualifikations Turnier in Kirchberg, wo man sich im Finale gegen den FC Köniz mit 2:1 durchsetzen konnte. Damit darf das Ea am 10. Februar am Finalturnier in der grossen St. Jakobshalle in Basel teilnehmen und sich gegen die nationalen Spitzenfussballteams messen. Spannend war zu sehen, wie sich das Ea in den Hallenturnieren jeweils von Spiel zu Spiel steigern konnte und in den entscheidenen Spielen immer voll fokussiert und präsent war. Die Entwicklung einer Siegermentalität war im Team sehr stark vorhanden!

Natürlich steht das Resultat auf dieser Stufe noch nicht im Vordergrund, viel wichtiger ist die persönliche Entwicklung jedes einzelnen Juniors in den Trainings und in den Spielen. Die Jungs haben super Fortschritte gemacht und der Erfolg ist auch ein Zeichen dieser Fortschritte und guter Arbeit der lernwilligen Jungs in den Trainings.

Das Ea zeigt mittlerweile einen offensiven, aggressiven, mutigen und gepflegten Kombinationsfussball und freut sich auf ein spannendes Programm in der Rückrunde! Sämtliche Turniersiege vom Ea sind in einer Collage zusammengefasst.

Der Vorstand vom FC Bern möchte den Junioren Ea ganz herzlich für die tollen Erfolge gratulieren! Es ist toll, welch positive Werbung das Team in der ganzen Schweiz für den Juniorenfussball vom FC Bern erbringt. Weiter so! Hopp FC Bern!