Die Junioren Da holen den 3. Rang am Futsal Juniors Cup

Am vergangenen Wochenende haben die Da- und Ea-Junioren am Futsal Juniors Cup für U10 und U11 Mannschaften teilgenommen. Die Junioren Ea holten nach Siegen über Servette, YB und Lausanne den ersten Gruppenrang. Gegen den späteren Turniersieger Team Köniz war aber dann im Viertelfinale Endstation. Die Junioren Da konnten im U11 Turnier mit dem 3. Schlussrang gar einen Pokal nach Hause nehmen.

 

 

Bericht vom Trainer der Da-Junioren, Fritz Lehmann:

9.00 Uhr Spiel gegen die FC Biel Académie 0:0.Etwas nervös starteten die Lehmann-Jungs ins erste Spiel. Auf beiden Seiten konnten die guten Möglichkeiten nicht in Tore umgewandelt werden und so kam es zur gerechten Punkteteilung. Mit einer guten Leistung konnte Concordia Basel mit 2:1 besiegt werden. Gegen den FC Fribourg kämpften die Berner Jungs beherzt, doch Tore wollten keine fallen, so mussten sich die Teams mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Gegen Lausanne Academy fand das Team nie seinen Rhythmus und unterlag schliesslich 0:2. Nun musste ein Sieg her, um noch die Viertelfinals zu erreichen.Gut eingestellt von den Trainern Frude Lehmann und Peter Greber stellte sich die Mannschaft mit stolzer Brust dem BSC Young Boys. Die Tore die vorher nicht fallen wollten kamen. 3:0 führten  die Boys vom Da bis kurz vor Spielende. YB konnte noch den Ehrentreffer landen. Bravo Jungs!!

Im Viertelfinal musste die Junioren Da gegen den FC Bösingen ran, welcher mit dem älteren Jahrgang die Berner um Köpfe überragten. Doch die Berner zeigten Herz und Mut und hielten dagegen und trotzten dem Favoriten ein 0:0 ab. Im anschliessenden Penaltyschiessen musste als 4. Schütze Maximilian (2006) ran und verwandelt sicher. Halbfinale !!

Im Halbfinale gegen den andern Gruppensieger Etolie Carouge zogen die Schützlinge vom Da leider Ihr schlechtestes Spiel ein und kassierten eine Ohrfeige. (wer nicht kämpft, hat schon verloren) Nach einer heftigen Standpauke durch den Trainer( nicht gekämpft, nicht eng gedeckt, schlechte Tacklings etc.) Man darf Fehler machen, doch sollte man daraus lernen können, so stellten die Trainer Lehmann/Greber seine Jungs auf den kleinen Final gegen GC Zürich ein. Neu motiviert und voller Tatendrang stellten sich die Berner den Zürchern. Beherzt spielten sich die Jungs in die Partie und führten durch schöne Tore bis Mitte Spiel mit 2:0. Doch GC hielt dagegen und erzielte das Anschlusstor. Dabei verletzte sich der Berner Torhüter Kenny Greber schwer und in der Insel stellten die Aerzte leider einen Armbruch fest. (Gute Besserung Kenny !!) Luka der Verteidiger, war bereit ins Tor zu stehen. Die Equipe musste leider noch den Ausgleich, trotz den guten Paraden von Luka hinnehmen. Wieder Penaltyschiessen. Ado, Maximilian und Folabie stellten sich der Aufgabe. Ado und Maximilian versenkten gekonnt. Den 2. Penalty von GC hielt der Berner Torhüter souverän, nun war es an Folabie den 3. Platz an diesem hochkarätigen Turnier zu sichern. Kurzer Anlauf, satter Schuss und die Mannschaft konnte frenetisch jubeln.

Bravo Jungs vom Da super gemacht, da wächst langsam etwas zusammen.

FC Bern:  Kenny Greber, Ado Crnovrsanin, Luka Czvetkovic, Folabie Francis, Valentin Hasanaj, Elias Krebs, Dion Selimi, Joel Walther, Maxim Popovic, Maximilian Strauss